Allgemeine Geschäftsbedingungen

für „Hansas neue Helden“

Für Spender (Verbraucher)

§ 1 Geltungsbereich

(1) Allen Spenden an den F.C. Hansa Rostock e.V. bezüglich der Aktion „Hansas neue Helden“ liegen ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde.

(2) Abweichende oder erweiternde Bedingungen des Spenders werden nicht Vertragsinhalt.

(3) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber natürlichen Personen, Unternehmern gem. § 14 BGB, sowie gegenüber juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Abs. 1 BGB.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Der Schenkungsvertrag kommt zwischen dem F.C. Hansa Rostock e.V., vertreten durch den Vorstand, Kopernikusstraße 17c in 18057 Rostock, und dem Spender zustande.

(2) Der Spender signalisiert seine Spendebereitschaft durch das Absenden des ausgefüllten Online-Formulars an den F.C. Hansa Rostock e.V. Mit dem Übersenden einer E-Mail an den Spender erklärt sich der F.C. Hansa Rostock e.V. bereit, diese Spende anzunehmen.

(3) Der Schenkungsvertrag kommt mit Zahlungseingang der Spende auf dem Konto des F.C. Hansa Rostock e.V. zustande.

(4) Das Auswählen eines bestimmten Pixelfeldes (15x15 Pixel) des virtuellen Kunstrasens auf der Internetseite www.hansasneuehelden.de hat rein symbolischen Charakter.

§ 3 Höhe der Spende und Zahlung

(1) Die Höhe der Spende ergibt sich aus der Menge der vom Spender symbolisch ausgewählten Quadratmeter des virtuellen Kunstrasens.

(2) Die Zahlung der Spende erfolgt über PayPal, Sofort-Überweisung oder Überweisung innerhalb von 14 Tagen durch den Spender.

(3) Für die Spende wird keine Umsatzsteuer erhoben.

§ 4 Pflichten der Parteien

(1) Der Spender ist verpflichtet, die im Online-Formular anzugebenen personenbezogenen Daten, sowie die weiter erforderlichen Angaben, sachlich richtig und wahrheitsgemäß auszufüllen.

(2) Der F.C. Hansa Rostock e.V. behält sich vor, den Spender ggf. auf einer Spenderwand und/oder online zu benennen. Der Spender erklärt sich hierzu ausdrücklich einverstanden.

(3) Der F.C. Hansa Rostock e.V. erklärt sich nach erfolgtem Zahlungseingang der Spende bereit, eine Spendenquittung über die volle Höhe der Spende auszustellen.

(4) Der F.C. Hansa Rostock e.V. verpflichtet sich, mit den überlassenen persönlichen Daten des Spenders streng vertraulich umzugehen. Eine Datenerhebung, Datenübermittlung oder sonstige Verarbeitungen personenbezogener Daten zu anderen Zwecken als zur Durchführung des Vertrages wird vom F.C. Hansa Rostock e.V. nicht vorgenommen.

§ 5 Haftung

(1) Der F.C. Hansa Rostock e.V. haftet ausschließlich für Schäden, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seiner gesetzlichen Vertreter oder leitenden Angestellten verursacht wurden.

(2) Bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der F.C. Hansa Rostock e.V. auch bei leichter Fahrlässigkeit, begrenzt auf den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden.

§ 6 Schlussbestimmungen

(1) Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem F.C. Hansa Rostock e.V. und dem Spender gilt ausschließlich das maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Regelung eine solche gesetzlich zulässige Regelung zu treffen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt, bzw. diese Lücke ausfüllt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für „Hansas neue Helden“

Für Werbekunden

§ 1 Geltungsbereich

(1) Allen Leistungen des F.C. Hansa Rostock e.V. bezüglich des für die Aktion „Hansas neue Helden“ liegen ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde.

(2) Abweichende oder erweiternde Bedingungen des Werbepartners werden nicht Vertragsinhalt.

(3) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern gem. § 14 BGB, sowie gegenüber juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Abs. 1 BGB.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Ein Vertrag kommt zwischen dem F.C. Hansa Rostock e.V., vertreten durch den Vorstand, Kopernikusstraße 17c in 18057 Rostock, und dem Werbepartner zustande.

(2) Die Buchung des Werbepartners über Werbeleistungen beim F.C. Hansa Rostock e.V. ist als Antrag gem. § 145 BGB anzusehen.

(3) Der Werbevertrag kommt durch Annahme der Buchung durch den F.C. Hansa Rostock e.V. zustande.

§ 3 Preis und Zahlung

(1) Der F.C. Hansa Rostock e.V. wird den vom Werbepartner gewünschten Umfang der Werbeleistung umgehend in Rechnung stellen und die ausgewählten Flächen auf dem virtuellen Kunstrasen reservieren. Der/Die ausgewählte/n Quadratmeter des virtuellen Kunstrasens bleiben für eine Dauer von 14 Tagen für den Werbepartner reserviert. Ist nach Ablauf der 14 Tage kein Zahlungseingang des Werbepartners zu verzeichnen, verfällt die Reservierung.

(2) Die Höhe der Zahlung ergibt sich aus der Menge der vom Werbepartner ausgewählten Quadratmeter des virtuellen Kunstrasens.

(3) Die Zahlung ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum in voller Höhe zu zahlen, sofern nicht etwas anderes vereinbart wird.

(4) Die Zahlung gilt erst bei Zahlungseingang auf dem Konto des F.C. Hansa Rostock e.V. als erfolgt.

(5) Die Preise für die Werbeleistungen gelten grundsätzlich zuzüglich der Umsatzsteuer in jeweils gültiger Höhe.

§ 4 Logo des Werbepartners

(1) Als „Logo“ gilt im Folgenden jedes vom Werbepartner übersandte Bild zur Identifikation des werbenden Unternehmens in digitaler Form, welches der F.C. Hansa Rostock e.V. für den Werbepartner abbildet.

(2) Der F.C. Hansa Rostock e.V. behält sich vor, Daten und Logos des Werbepartners erst nach Zahlungseingang freizuschalten.

(3) Der Werbepartner sichert zu, dass er über die Rechte des von ihm übersandten Logos und/oder Namensrechte verfügt.

(4) Der Werbepartner stellt den F.C. Hansa Rostock e.V. von Ansprüchen Dritter frei, die wegen einer Verletzung von Schutzrechten Dritter geltend gemacht werden. Die Freistellungsverpflichtung umfasst auch die Verpflichtung, den F.C. Hansa Rostock e.V. von Rechtsverteidigungskosten (z.B. Gerichts- und Anwaltskosten) vollständig freizustellen.

§ 5 Pflichten des Werbepartners

Der Werbepartner ist verpflichtet, die Zahlung des vom F.C. Hansa Rostock in Rechnung gestellten Betrag fristgerecht an den F.C. Hansa Rostock e.V. zu leisten.

§ 6 Pflichten des F.C. Hansa Rostock e.V.

(1) Das vom Werbepartner übersandte Logo wird auf einer Werbetafel vor dem Kunstrasenplatz abgedruckt.

(2) Der Werbepartner erhält einen Eintrag im sog. „KuRa-Grundbuch“.

(3) Für die Dauer der Verkaufsphase erhält der Werbepartner ein Logoeintrag auf der virtuellen Kunstrasenkarte auf der Internetseite www.hansasneuehelden.de.

§ 7 Laufzeit und Kündigung

(1) Die Laufzeit des Vertrages beginnt mit Zustandekommen des Vertrages und endet am 30.06.2016.

(2) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn die andere Vertragspartei zahlungsunfähig wird oder ein Insolvenzverfahren über ihre Vermögen beantragt wird oder eine Eröffnung mangels Masse abgelehnt wird. Ein weiterer wichtiger Grund liegt vor, wenn die andere Vertragspartei wiederholt gegen vertragliche Verpflichtungen verstößt und ihrer Verpflichtung auch nach Aufforderung und Fristsetzung nicht nachkommt.

§ 8 Haftung

(1) Für Schäden haftet der F.C. Hansa Rostock e.V. – aus welchen Rechtsgründen auch immer – nur

a) bei Vorsatz oder

b) bei grober Fahrlässigkeit oder

c) bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit oder

d) bei Mängeln, die arglistig verschwiegen sind oder

e) bei Mängeln, soweit nach Produkthaftungsgesetz für Personen- und Sachschäden an privat genutzten Gegenständen gehaftet wird.

(2) Bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der F.C. Hansa Rostock e.V. auch bei leichter Fahrlässigkeit, begrenzt auf den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden.

§ 9 Schlussbestimmungen

(1) Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem F.C. Hansa Rostock e.V. und dem Werbepartner gilt ausschließlich das maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Gerichtsstand ist das für den Sitz des F.C. Hansa Rostock e.V. zuständige Gericht in Rostock. Der F.C. Hansa Rostock e.V. ist jedoch berechtigt, am Hauptsitz des Werbepartners Klage zu erheben.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Regelung eine solche gesetzlich zulässige Regelung zu treffen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt, bzw. diese Lücke ausfüllt.